, / 9306 0

The Alpina Mountain Resort & Spa, Tschiertschen

SHARE

Ein neuer Stern am Bündner Hotelhimmel

Im romantischen Bündner Bergdorf Tschiertschen wurde am 18. Dezember The Alpina Mountain Resort & Spa neu eröffnet. Geehrt wurde der Eröffnungsakt durch die Anwesenheit von Alt Bundesrat Joseph Deiss. Das 1897 erbaute und originalgetreu im Jugendstil renovierte Boutique Hotel bietet seinen Gästen zeitgemässen Komfort.

Als Visionär hinter der wieder auferstandenen Hotelikone steht der malaysische Unternehmer Ah Khing Teo. «Tschiertschen verdient es, als authentischer Schweizer Ferienort wiederentdeckt zu werden – nicht zuletzt von Gästen aus aller Welt», meinte der international preisgekröhnte Städtebauplaner und Architekt auf die Frage zum ungewöhnlichen Engagement fernab seiner Heimat.

Der Bau und Umbau von The Alpina Mountain Resort & Spa nahm 20 Monate in Anspruch. Er orientierte sich an Gästen, die das Ursprüngliche suchen und mit gutem Gewissen geniessen wollen. Als Pionier-leistung wurde das bald 120jährige Haus auf den Minergie®-Standard gehoben. The Alpina Mountain Resort & Spa bietet zwanzig Doppelzimmer und sieben Suiten – alle mit unvergesslicher Sicht, viele davon mit eigenem Balkon. Das Panorama-Restaurant, wieder aufgebaut im Stil der Goldenen 20er Jahre, hält was sein Name verspricht, während das Restaurant La Belle Époque durch sein elegantes Ambiente bezaubert; es wurde detailgetreu im Jugendstil von 1897 restauriert. In der historischen Alpina Bar mit offenem Kamin lässt sich herrlich chillen und in der Smokers Lounge bei prächtiger Sicht ins Schanfigg geniessen. Die Vinothek im Gewölbekeller wartet unter anderem mit Trouvaillen aus der Bündner Herrschaft auf. Chef de Cuisine Chris Trewer – für Feinschmecker eine erste Adresse – kocht wo immer möglich mit lokalen Bio-Produkten. Zudem liegt The Alpina Mountain Resort & Spa derart ideal, dass während des ganzen Aufenthalts auch das Auto Ferien erhält; Skifahren beginnt direkt am Hoteleingang.

Das Angebot des Shan Spa im Erdgeschoss ist vielfältig. Finnische Sauna, Dampfbad, Biosauna, Infrarot-Kabine, Kneipp-Zone, Via Mala Gewitterpfad, Aussenwhirlpool, ein Relax-Raum mit Saftbar und zwei elegante Therapieräume für Massagen runden das Angebot ab.

Für Meetings und Events bietet The Alpina Mountain Resort & Spa zudem zwei gut eingerichtete Seminar¬räume, die sich bei Bedarf zu einem Auditorium verbinden lassen. Die grosszügige Lounge eignet sich perfekt für gute Pausengespräche.

Für Architektur und Generalplanung verantwortlich zeichnete die Fanzun AG, dipl. Architekten + Ingenieure. Das Hotel wird vom Gastgeberpaar Michael und Marlies Gehring geführt. Sie werden von 24 Mitarbeitenden unterstützt. Damit ist The Alpina Mountain Resort & Spa der bedeutendste Arbeitgeber von Tschiertschen.

Tschiertschen ist ein Juwel unter den Bündner Ferienorten. Ein aussergewöhnlich schönes Walser-Dorf in einer intakten Landschaft, mitten in den Bergen, auf 1350 m.ü.M. Weitab von Hektik und Kommerz und dennoch nur zehn Kilometer von Chur, dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum Graubündens, bequem erreichbar über eine gut ausgebaute Bergstrasse. Seit 1892 ein beliebter Luftkurort – heute ein Sommer- und Wintersportort mit aussergewöhnlichen Qualitäten, die andernorts kaum mehr zu finden sind.

Auch im Winter ist Tschiertschen der ideale Ort zum Entspannen. Eines der besonders feinen mittelgrossen Skigebiete Graubündens – auch für anspruchsvolle Fahrer. Keine Hektik, kein Anstehen an Skilifts und Sesselbahnen, keine Beschallung der Pisten, beschauliches Dorfleben, schöne alte Holzhäuser mit Haussprüchen und stets eine prachtvolle Sicht über das Schanfigg.

Die Talschaft der Plessur, zählt zu den kulturell interessantesten Bündner Landschaften. Intakte Walserdörfer wie Praden und Tschiertschen und traditionelle Maiensässe lassen den Alltag vergessen. Der Blick vom Hotel auf die Bergketten des Schanfigg ist einmalig: «Einfach zauberhaft!»

Auf Beitrag antworten

Your email address will not be published.

PASSWORD RESET

LOG IN