Immer der Musi nach! – Der Bayerische Herbst in Kiefersfelden lädt zur feucht-fröhlichen Wirtshaustour
, / 8276 0 0

Immer der Musi nach! – Der Bayerische Herbst in Kiefersfelden lädt zur feucht-fröhlichen Wirtshaustour

SHARE

(epr) Tief in Bayern gelegen erstrecken sich zwei wuchtige Gebirgsmassive, die einen imposanten Anblick bieten. Der „zahme Kaiser“ und der „wilde Kaiser“ formen eine der schönsten Bergregionen der Alpen – das Kaisergebirge. Saftige Wiesen, frische Luft und plätscherndes Wasser prägen das Landschaftsbild und kreieren Idylle pur!

Der Luftkurort Kiefersfelden wird auch als „Tor zum Kaiser“ bezeichnet. Sanft an den Fuß der Berge geschmiegt, bietet es die besten Bedingungen für erholsame Tage. Doch wer ein verschlafenes Dörfchen erwartet, liegt falsch! Vom 15. bis zum 22. Oktober lockt der „Bayerische Herbst“ zahlreiche Besucher an, die sich an kulinarischen sowie musikalischen Schmankerln erfreuen. Ob zu Fuß, mit dem Rad, der Eisenbahn oder per Bus – die Musik gibt die Richtung vor. In einer bunten Mischung aus Wanderung, Erlebnistour und Tanz geht es von Wirtshaus zu Wirtshaus. Ein Highlight der Veranstaltung, das „Wirtshausmusizieren“, steht wie kein zweites für die gekonnte Mischung aus Gaudi und Gemütlichkeit. Die beliebtesten Musik- und Trachtengruppen geben sich vom 15. bis 21. Oktober die Klinke in die Hand und sorgen für ordentlich Stimmung. Eingeläutet wird die Aktion mit einer Sonderfahrt in der nostalgischen Wachtl-Museumsbahn, in deren Barwagen frisch gezapftes Weißbier auf den feucht-fröhlichen Abend im Gasthof Kurzenwirt einstimmt, wo das oberbayerisch-tiroler Duo „Er und Sie“ die Wände zum Beben bringt. Am zweiten Tag des Spektakels serviert der „Trachtenverein Grenzlandler“ beim Kitafest am Museum Blaahaus traditionelle Kirchweihspezialitäten zu Tanz und Musik. Am 17. Oktober geht es auf die Schopperalm, wo es heißt: „Anstoßen, Mitfeiern, Mitsingen und Mitgenießen!“ Aktive erklimmen dazu die Gießenbachklamm – wer es gemütlicher mag, nimmt den Bus. Am „Bayerischen Herbst“ beteiligen sich verschiedenste Gasthäuser, die zwischen dem 18. bis 21. Oktober ebenfalls mit besonderen Schmankerln auffahren. Doch Kiefersfelden hat auch abseits dieser Veranstaltung einiges zu bieten. So laden beispielsweise diverse Rad- und Wanderwege dazu ein, die faszinierende Natur der Region zu entdecken. Alle Details zum „Bayerischen Herbst“ gibt es unter www.bayerischer-herbst.de. Wer sich über Kiefersfelden informieren möchte, wird unter www.tourismus-kiefersfelden.de fündig.

 

Foto: epr/Tourist Information Kiefersfelden

Auf Beitrag antworten

Your email address will not be published.

PASSWORD RESET

LOG IN