Feierlicher Saisonstart für Zweiradfans – Sport und Kultur: Ferienregion Imst lädt zum jährlichen Rad-Opening ein
, / 408 0 0

Feierlicher Saisonstart für Zweiradfans – Sport und Kultur: Ferienregion Imst lädt zum jährlichen Rad-Opening ein

SHARE

(epr) „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren“ – was schon niemand geringerer als John F. Kennedy im tiefen Inneren spürte, können Millionen Menschen heutzutage bestens nachvollziehen. Radfahren ist beliebt – und das bei Jung und Alt und bei Hobbyradlern und Sportskanonen. Was alle eint: Das Genießen wunderschöner Landschaften rechts und links am Wegesrand – und das egal, ob sie über Berge, vorbei an Seen und Feldern oder durch historische Ortschaften fahren. In einer Gegend, die gleichsam durch ihre Natur und Kultur bekannt ist, fällt bald endlich wieder der Startschuss für den Tritt in die Pedale.

 

Abwechslungsreiche Radtouren für die ganze Familie

Die Ferienregion Imst im Herzen Tirols ist ein wahres Mekka für Zweiradfans, denn sie bietet neben ihrer zentralen Lage auch ideale Gegebenheiten, tolle Landschaften und vor allem eine perfekte Infrastruktur. Nicht umsonst werden Bikerennen wie die Bike Transalp und der Imster Radmarathon veranstaltet. Insgesamt gibt es hier 260 Kilometer bestens ausgebaute und beschilderte Strecken. Und bald wartet ein echtes Highlight auf Hobbysportler: Denn vom 5. bis 7. Mai fällt in der Ferienregion unter dem Titel „Radln mit Genuss“ wieder der Startschuss für die Zweiradsaison. Dahinter verbirgt sich die Kombination aus sportlicher Aktivität und dem Erleben von Kulturschätzen der Region. Die abwechslungsreichen Touren eignen sich sowohl für Familien mit Kindern als auch für normal trainierte Naturfreunde. Egal ob Mountain-, City- oder E-Bike – begleitet werden sie von erfahrenen Guides oder Profi-Radsportlern der Region. Als kulturelle und informative Stopps am Wegesrand bieten sich dabei zum Beispiel das Fasnachtshaus Nassereith, die Knappenwelt Gurgltal oder das Haus der Fasnacht in Imst. Zudem verwandelt sich der Imster Sonneparkplatz an den drei Tagen in einen Mittelaltermarkt, auf dem man in die Zeit der Ritter, Knappen und Minnesänger eintaucht. Interessierte Pedalritter haben übrigens die Möglichkeit, einzelne Tagestickets oder direkt das „Radln mit Genuss“-Gesamtpaket zu buchen. Die Packages beinhalten die Startgebühr, sämtliche Eintritte in Museen, Verpflegung sowie den Transport mit Shuttle-Bussen. Weitere Informationen zum Startevent der Radsasion gibt es unter www.imst.at/radlnmitgenuss.

 

Foto: epr/Imst Tourismus_pressetexter

Auf Beitrag antworten

Your email address will not be published.

PASSWORD RESET

LOG IN